Kapitel 2: Grundlagen / 2.5 Einfache Datentypen / 2.5.1 Boolean

Der Datentyp Boolean ist der wohl einfachste und gleichzeitig „computermäßigste“ Datentyp überhaupt.

Seinen Namen hat dieser Typ nach George Boole, einem Mathematiker, der die boolsche Algebra begründet hat. In der boolschen Algebra wird mit den Werten wahr (= 1) und falsch (= 0) eine Logik und Rechenweise beschrieben, die sich bestens zum Bau elektronischer Rechenmaschinen eignete und bis heute die Basis eines jeden Computers ist.

Die kleinste Einheit eines Computerspeichers ist das Bit. Eins oder Null, vereinfacht gesprochen: Strom auf der Leitung oder kein Strom auf der Leitung.

Der Boolean-Datentyp von Swift heißt Bool. Einer Variablen vom Typ Bool steht genau ein Bit an Speicher zur Verfügung. Dementsprechend kann sie genau zwei Werte annehmen: true oder false.

Verwendet wird Boolean vor allem zur Steuerung von Verzweigungen im Programmablauf und zur Auswertung logischer Ausdrücke. Beides wird in späteren Kapiteln noch genauer beschrieben, ich will Ihnen aber schon einmal grundsätzlich zeigen, was beides ist:

Eine Variante der Verzweigungen (auch: bedingte Anweisungen) funktioniert nach folgendem Schema:

falls Bedingung dann {
    Anweisung1
} sonst {
    Anweisung2
}

Falls die Bedingung erfüllt ist, führe Anweisung1 aus, sonst (wenn die Bedingung also nicht erfüllt ist) führe Anweisung2 aus.

Die hierbei verwendete Bedingung ist in Swift vom Typ Bool. Ein Beispiel:

let istDieErdeEineKugel = true

if istDieErdeEineKugel {
    println("Lasst uns gen Westen nach Indien segeln!")
} else {
    println("Segeln wir lieber gen Osten.")
}

Das if prüft den Bool istDieErdeEineKugel. Ist er true, wird die erste bedingte Anweisung ausgeführt und es wird gen Westen gesegelt. Ist er false, wird die zweite Anweisung ausgeführt – die nach dem else – und aus Angst von der Scheibe zu fallen wählt man doch lieber den längeren Weg.

Die Ausgabe ist hier also:

Lasst uns gen Westen nach Indien segeln!

Bei einem logischen Ausdruck handelt es sich um die formale Frage, ob etwas wahr oder falsch ist, true oder false, und die Antwort auf diese Frage ist ebenfalls ein Bool. Auch hierfür ein Beispiel:

let istEinsKleinerAlsZwei = 1 < 2
println("Die Auswertung ergibt: \(istEinsKleinerAlsZwei)")

Der logische Ausdruck in diesem Beispiel ist 1 < 2. Da 1 kleiner ist als 2, wird er ausgewertet nach true. Die Ausgabe ist demnach:

Die Auswertung ergibt: true

Richtig Sinn macht das Ganze, wenn Sie zuerst einen logischen Ausdruck auswerten und dann aufgrund des Ergebnisses bedingt verzweigen:

var testwert = 23

// Hier wird ein tatsächlicher Testwert ermittelt

if testwert > 19 {
    println("Alles ist in Ordnung!")
} else {
    println("Achtung! Der Testwert ist zu klein!")
}

Was für ein Testwert hier ermittelt wird, überlasse ich Ihrer Fantasie. Sollte die sein, dass es sich um die Wandstärke der Reaktorkammer in einem Atomkraftwerk handelt, dann.. puh, nochmal Glück gehabt, denn die Ausgabe ist:

Alles ist in Ordnung!

Kapitel 2.5.1: Boolean

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.